DIE DEFINITION VON SCHÖN!

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Jeder von uns hat einen anderen Geschmack und seine eigene Definition von Schönheit. Und wir alle wollen uns schön und vor allem wohl in unserem Körper fühlen. Das Thema Beauty ist auf Social Media das präsenteste. Und das Thema, worüber am meisten diskutiert wird, und daher genau das richtige Thema für meinen Blog. Ich erzähle euch in diesem Beitrag, wie ich zu diesem Thema stehe und was ich darüber denke.

Ich habe mich in den sechs Jahren Social Media ziemlich zurückgehalten was das Thema Beauty betrifft, da ich aus einem anderen Grund mit Instagram angefangen habe. Ich wollte meine Reichweite für andere Dinge nutzen und habe den Beauty-Kram den Profis überlassen. Und das obwohl genau das meine Kategorie ist. Ich arbeite seit mehreren Jahren als Führungskraft in der Kosmetik-Branche und ich liebe es!

Jetzt mal ehrlich – wir sollten froh sein, was uns alles für Möglichkeiten geboten werden, was es alles für schöne Produkte gibt. All das auszuprobieren macht doch so viel Spaß. Das Schönste aus dem Menschen rauszuholen, das wollte ich zu meinem Beruf machen. Und wieso? Weil es für mich persönlich ein harter Weg war, mich endlich schön zu fühlen und vor allem meine Definition von Schönheit herauszufinden. Was ist deine Definition von Schönheit? Ich hab in all den Jahren geschafft, mich selbst so zu lieben und mich so zu akzeptieren, wie ich bin. So weit, dass Außenstehende nicht mal mehr meine Makel gesehen haben. Selbst in sechs Jahren Social Media ist es nicht aufgefallen noch war es ein Thema – und das ganz ohne Schönheitsoperationen.

Was sagt uns das? Schönheit kommt von innen: Sobald du dich wohl fühlst, strahlst du genau das aus!

In meinem ersten Blog habe ich euch erzählt, dass meine Krankheit einige Spuren sowohl äußerlich als auch innerlich hinterlassen hat. Jahrelanges Mobbing macht schon so einiges mit einem und ich denke, daher kommt auch meine Affinität zur Beauty-Branche. Ihr bekommt tagtäglich auf meinem Kanal mit, wie gerne ich Neues ausprobiere. Menschen wie ich, die offen dazu stehen, müssen leider viel Hate einstecken und sich anhören, wie oberflächlich man doch sei!! Und ich frage mich wieso. Ich meine, jeder so wie er mag, oder? Die eine lieben es, die anderen eben nicht. Aber jeder soll doch so leben wie er mag und sich schön fühlen. Sein Zuhause verschönert man doch auch und warum? Weil man sich dort wohlfühlen möchte und genau das wollen wir doch auch mit unserem Körper. Und das hat meiner Meinung nach nichts mit Oberflächlichkeit zutun.

Das leidige Thema Schönheit.

Viele Menschen sind so genervt von diesem Beauty-Thema das sie anfangen, Hass zu verbreiten. In dieser Branche herrscht so viel Neid und daher ist auch das Thema Mobbing so präsent. Weil jeder besser und schöner sein will als der andere.

Aber wann wachen wir mal auf und checken, dass es nicht darum geht, sondern darum, glücklich zu sein. Wir können nicht jedem Menschen gefallen und das ist auch gut so. Fakt ist: Jeder Mensch ist auf seiner Art und Weise schön und es gibt nichts, was schöner macht als ein schöner Charakter und ein gutes Herz. Und ich weiß, dass jeder von euch das gerade liest und sich denkt „Ja Mann!“. Und trotzdem erwischen wir uns alle mal beim Lästern, beim Verurteilen und beim Vergleichen. Wir leben in einer Zeit, wo wir diesem ganzen Beauty-Kram gar nicht aus dem Weg gehen können und wir uns oft unter Druck gesetzt fühlen.

Und ja, diese Welt ist auf den ersten Blick sehr oberflächlich, denn es geht um die oberflächliche Schönheit. Einen Charakter können wir nicht mit etwas Make-up überschminken oder verbessern. Aber für viele sind Beauty-Eingriffe oder Behandlungen Balsam für die Seele und sie verarbeiten damit Dinge aus ihrem Leben, genau so war es bei mir. Und klar, es gibt die ganz extremen Fälle, aber das ist ein anderes Thema und gehört jetzt nicht hier her.

Der globale Markt für Kosmetik und Körperpflege wächst .

Der Markt für Beauty boomt und ist einer der am schnellsten wachsenden Konsumgütermärkte. Er wird vor allem durch die Segmente „Dekorative Kosmetik“ und Hautpflege vorangetrieben. Der Hauptgrund für dieses starke Wachstum liegt in dem Generationswechsel, der junge Verbraucher auf den Markt bringt. Verstärkt wird dieser Effekt noch durch die sozialen Medien, Internationalität und den Online-Handel – all diese Faktoren wirken sich nachhaltig auf das Kaufverhalten bei Beauty-Produkten aus. Trends aus aller Welt verbreiten sich und verändern die tägliche Schönheits- und Körperpflege-Routine.

Wir tun es doch alle!

Wir putzen uns doch alle die Zähne, waschen unser Gesicht, benutzen Gesichtsmasken, pflegen unsere Haare und schminken uns. Die einen mehr, die anderen weniger. Fakt ist, wir machen uns alle auf unserer Art und Weise zurecht. Die einen interessieren sich für die Branche und die anderen eben nicht. So. Aber auf unser Aussehen achten wir doch alle. Ja ok – Ausnahmen bestätigen die Regel.

In der Zeit, in der ich so krank war, hatte ich keine Haare, kaputte Zähne und meine Hautfarbe war weiß wie ein Stück Kreide. Nach dieser Zeit wusste ich, ich möchte wissen wie es ist, sich schön zu fühlen. Und dann ging es los. Dann kam die Zeit, die viele Mädels von euch kennen, die Zeit wo wir experimentieren und unsere Eltern einen Nervenzusammenbruch nach dem anderen erlitten haben. Ich habe mir – ehrlich! –  jede zweite Woche bei Schlecker (Drogiermarkt) Haarfarbe gekauft und meine Mutter angefleht, mir meine Haare zu färben. Ich habe meine Haare gebügelt, ja – richtig gelesen: gebügelt! Da gab es noch keine Glätteisen. Ich habe mir alles an Schminke drauf geklatscht, was ging. Ach, und dann kam die Zeit, wo ich anfing meine guten Klamotten kaputt zu schneiden, weil ich dachte, ich werde Modedesignerin. Und dann kommen wir zu der Zeit, die am meisten Spuren hinterlassen hat; das gute Solarium. Da ich immer so weiß wie Kreide war, wollte ich um jeden Preis nie wieder hören, wieso ich so blass bin, daher habe ich mir erst einmal eine Solarium-Flatrate gegönnt und lag 2-3 mal in der Woche unter dem Asi-Toaster. (Versucht das Solarium zu meiden. Glaubt mir, eure Haut wird es euch danken.) 

Ich war jung und wollte nicht hören. Meine Familie konnte einfach nicht verstehen, wieso ich das tue, obwohl ich genau wusste wie gesundheitsschädlich das für mich ist. Genauso wie sie nicht verstehen wollten, was diese Krankheit mit mir gemacht hat. Ich war in dieser Zeit damit beschäftigt, mich ins Leben zu kämpfen und wollte dazugehören. Ich wollte frisch und gesund aussehen, alle Spuren, die diese Krankheit hinterlassen hatte, beseitigen, um nicht daran erinnert zu werden. Und vor allem NIE WIEDER ein Mobbing-Opfer sein. Bevor ich jetzt weiter erzähle, möchte ich euch eure Frage beantworten – Warum ich euch das erzähle ….

Menschen haben ihre Gründe,

die wir nicht kennen.

Jede hat ihre Gründe, warum sie sich unters Messer legt und sich für einen Schönheitseingriff entscheidet, oder warum sie jeden zweiten Tag unter die Sonnenbank geht, sich die Lippen ständig aufspritzt oder noch dickere Brüste haben möchte als sie schon hat.

Meistens hat das nicht nur was mit einem Schönheitswahn zu tun oder mit Außeneinflüssen. Es hat was mit der Vergangenheit zu tun, die man erlebt hat. Mit Menschen, die einem vielleicht eingeredet haben, man sei nicht schön genug und man war zu schwach, um dagegen anzukommen. Meine Familie kann auch nicht verstehen, wieso ich ständig Neues ausprobieren muss. Aber ich liebe es, es gibt mir ein schönes Gefühl. Und so ist es bei jedem von uns. Es ist wie eine kleine Sucht. Man entscheidet sich diese oberflächlichen Dinge zu tun, weil man es schön findet. Und das gibt uns wiederum ein so gutes Gefühl. Wir entscheiden uns für ein Tattoo und planen danach schon das nächste, weil es für uns eine persönliche Verschönerung unserer selbst ist. Und wir alle tun das mit irgendwas. Und verurteilen die Menschen, die es eventuell „übertreiben“, was auch im Auge des Betrachters liegt! Wenn ihr euch diese Menschen genauer anseht, sind das meistens Menschen mit Geschichten und schlimmen Schicksalsschlägen. Und ich verspreche euch, das sind Menschen mit wundervollen Charakteren, sie haben ihr Herz am rechten Fleck.

Und da kommen wir zu einem viel leidigerem Thema als dieses Beauty-Ding. Wir verurteilen Menschen und zeigen mit dem Finger auf sie, wenn sie anders sind als wir, wenn sie Dinge tun, die wir nicht nachvollziehen können. Dabei sollten wir auf den Menschen hinter der Hülle achten und nicht auf die gemachten Brüste, Lippen oder den Kleidungsstil. Niemand ist gezwungen sich selbst unters Messer zu legen oder irgendwelche Produkte zu kaufen. Jeder entscheidet für sich selbst. Aber hört auf, mit dem Finger auf die Menschen zu zeigen, die es tun, nur weil ihr es nicht nachvollziehen könnt.

Die Menschen zeigen leider immer auf dich, ganz egal ob du krank bist und nichts dafür kannst, dass du gerade so aussiehst wie du aussiehst. Oder du ein Kilo Make-up im Gesicht hast. Man sieht immer nur zuerst das Optische. Aber selten stellen wir uns die Frage: Warum tut diese Person das oder warum hat sie diese Makel.

Ich wurde jahrelang gemobbt, weil ich keine schönen Zähne hatte, ich habe jahrelang darunter gelitten und bis heute verfolgt mich diese Zeit, als ich monatelang in der Zahnklink lag, um das zu retten was noch zu retten war. Verständlich, dass ich mir dann meine Zähne hab machen lassen, oder? Bzw. eine andere Wahl hatte. Was ich euch sagen will, jeder hat seine Gründe für sein Tun und auch bei mir hat es seinen Grund, warum ich mich entschieden habe, in der Beauty und Kosmetik-Branche zu arbeiten. Ich bin dankbar, dass wir die Möglichkeiten haben uns zu verschönern, wenn uns danach ist. Nach all der Zeit im Krankenhaus habe ich meinen Körper schätzen und lieben gelernt. Wir haben nur dieses eine Leben, und unsere Gesundheit ist das Allerwichtigste, daher geht behutsam mit eurem Körper und eurer Gesundheit um.

Seid nicht zu voreilig.

Überlegt euch gut, was für Eingriffe oder Behandlungen ihr machen möchtet, unser Geschmack verändert sich stetig. Und das Allerwichtigste: Sucht euch einen sehr guten Arzt,nehmt euch dafür viel Zeit,genauso bei derWahl eurer Kosmetikerin.Aus Respekt zu meinen Körper kamen Schönheitsoperationen für mich nicht in Frage,außer kosmetische Behandlungen habe ich nichts an mir machen lassen. Aber ich würde das niemals verurteilen, jeder Mensch soll sich in seinem Körper wohlfühlen und jeder definiert Schönheit anders.Ich habe seit Jahren meine festen Beauty-Rituale, genauso wie ich stark auf meine Ernährung achte und auf die Produkte, die ich mir ins Gesicht schmiere. Mir ist es wichtig gesund und frisch auszusehen.Viele von euch wissen auch, dass ich sehr lange unter starker Akne gelitten habe, ich hätte niemals gedacht, dass ich meine Haut mal wieder in den Griff bekomme, aber seht her – es hat geklappt.

Ich schreibe diesen Beitrag, weil ich nicht nur viel Erfahrungen in Sachen Beauty und Kosmetik habe, sondern auch geschult bin. Ich habe unzählige Behandlungen hinter mir und kann so einigen von euch Tipps und Ratschläge geben. Ich weiß, dass so viele von euch unter Akne oder unreiner Haut leiden und ich habe das Fachwissen, um einigen von euch zu helfen. Ihr werdet also in Zukunft unter der Kategorie Schönheit zu unterschiedlichen Behandlungen Beiträge finden.

Die Beauty- und Kosmetik-Branche ist meine Welt, ich wollte immer im Handel arbeiten mit schönen Produkten, um Menschen in dieser Hinsicht zu helfen, ihnenTipps zu geben, wie sie noch mehr acht auf sich und ihren Körper geben können. Egal ob innerlich oder äußerlich.

That´s Me – und ich möchte nicht aus Angst, weil Menschen das als oberflächlich bezeichnen, darüber nicht berichten oder sprechen. Es sind Dinge, die Spaß machen, glücklich machen und unser Leben verschönern von außen und von innen. Oder willst du mir erzählen, dass wenn du jahrelang unter Akne leidest, du dich schämst unter Menschen zu gehen, es dich nicht glücklicher machen würde, wenn dir jemand helfen würde, deine Haut wieder in den Griff zu bekommen? Würde es dir kein anderes Lebensgefühl vermitteln? 

Ich habe viele Jahre kaum gelacht, weil ich mich für meine Zähne geschämt habe, und heute habe ich mein Lachen zurückbekommen. Beauty ist nicht „NUR“ oberflächlich, meistens stecken Menschen und Geschichten dahinter.

LOVE YOURSELF FIRST !!!

15 comments

  1. Erstmal?! Wow liebe Jenny, du hast mir persönlich aus der Seele gesprochen. Richtig, jeder hat sein Päckchen, Geschichte oder Schicksalsschlag. Auch ich war bis vor 8 Jahren oft unterm Assi-Toaster. Und ich kann auch nur jedem raten, es einfach zu lassen. Der Körper rächt sich, nicht unbedingt durch Krebs, aber es gibt genug Signale die er Körper sendet. Man muss sie nur beachten und ggf. etwas ändern. Ich danke dir, für diesen gelungen Block. Herzliche Grüße ?? mach weiter so!

    1. Wow liebe Jenny, wieder mal einfach der Hammer. Meine Definition von Schönheit ist, wenn man einen Menschen kennen lernt, zählt oft erst mal nur die Optik . Die wahre Schönheit es in der Seele verborgen. Egal was für ein Interesse man an diesen Menschen hat, lerne ihn kennen und Urteile dann über seine innere Schönheit! So denke ich darüber… Aber seien wir mal ehrlich, man täuscht sich leider viel zu oft ?Menschenkenntnis hin oder her, Niemand steht es auf der Stirn geschrieben, wie er so tickt. Aber man kann jeden Tag neu entscheiden, ob man diesen Menschen wirklich in seinem Leben haben will.
      Mach weiter so Jenny, deine blogs sind der Hammer. ??

  2. Wieder einmal Bombe geschrieben und auf den Punkt gebracht. Beim lesen immer wieder zugestimmt. Finde es toll das du deine Reichweite nutzt! Ganz viel Liebe ❤️

  3. Wow. Solche Menschen wie dich brauchen wir um die Welt ein Stück wieder besser zu machen. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Du bist ein Herzmensch. Und ich denke nein ich weiß wir könnten alle Herzmenschen sein.

    1. Der absolute Wahnsinn was du da schreibst, es ist alles so stimmig und auf den punkt gebracht.
      Ich stimme dir in jeder Aussage sowas von zu 🙂
      Ich liebe deinen Blog mach weiter so ❤️

Schreibe einen Kommentar zu Giovanna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.